Symbol 'Bunte Vielfalt sozial gestalten'

Aktuelles

Paritätischer Armutsbericht 2023

Insbesondere in Niedersachsen und Hannover sind die Zahlen besorgniserregend.

Der Paritätische Gesamtverband hat im März seinen jährlichen Armutsbericht veröffentlicht und darauf hingewiesen, dass die Armut in Deutschland weiterhin ein großes Problem darstellt. Insbesondere in Niedersachsen und Hannover sind die Zahlen besorgniserregend.

Laut dem Bericht sind in Niedersachsen 18,3 Prozent der Bevölkerung von Armut bedroht oder betroffen, was einem Anstieg um 4 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Besonders betroffen sind hierbei Kinder und Jugendliche. Speziell in Hannover ist die Armutsgefährdungsquote deutlich höher als in anderen deutschen Städten.

Die Gründe für diese Entwicklungen sind vielfältig. Insbesondere der Niedriglohnsektor und die prekäre Beschäftigungssituation tragen dazu bei, dass immer mehr Menschen in die Armutsfalle geraten. Auch die steigenden Mieten und die hohen Lebenshaltungskosten stellen für viele eine große Herausforderung dar.

Der Paritätische Gesamtverband fordert daher ein Umdenken in der deutschen Sozialpolitik. Es müssen gezielte Maßnahmen ergriffen werden, um die Armut zu bekämpfen und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Dazu gehören unter anderem eine Erhöhung des Mindestlohns, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum sowie eine bessere Unterstützung für Alleinerziehende und Menschen mit Behinderungen.

Die aktuellen Zahlen machen deutlich, dass dringender Handlungsbedarf besteht. Wir müssen gemeinsam daran arbeiten, dass alle Menschen in Deutschland ein Leben in Würde und Selbstbestimmung führen können.

Titelbild der Broschüre: schmelzendes 1 Eurostück

Aktuelles

Plakat mit Ankündigungstext

38. Hannoverscher Selbsthilfetag

... am 25. Mai 2024 10:00 bis 16:00 Uhr rund um den Kröpcke

weiter
Bild mit Menschen und dem Titel: Für ein Europa

Europawahl 2024

Für ein Europa als Garant von Grund- und Menschenrechten

weiter
Menschengruppe auf der Rathaustreppe mit Transparenten

Investieren statt kaputtsparen - die Kampagne ist erfolgreich!

Die Kürzungen von 6 Mio. Euro im Zuwendungsbereich der Stadt Hannover sind vom

Tisch!

weiter
Grafik mit einer geöffneten aber leeren Brieftasche

Gegen Verschärfungen von Sanktionen an Erwerbslose

Der Paritätische Gesamtverband kritisiert die Verschärfung von Sanktionen gegen Erwerbslose

weiter
Grafik eines Megaphon: "Stellt euch vor wir sind nicht mehr da"

Großer Aktionstag der Kampagne „Investieren statt kaputtsparen“

Heute vor dem Neuen Rathaus • 30. November 2023 • ab 14:00 Uhr

weiter