Newsarchiv

Die Legende auf 4 Rädern muss Abschied nehmen…

ab Ende August 2019 bleiben die Fahrzeuge von „Essen auf Rädern“ in der Halle.

Aus der Werbung kennen wir die Frage: „Wer hats erfunden?“ In Bezug auf den Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ lautet die Antwort: Der Paritätische!

1963 in Braunschweig gegründet und kurz darauf auch in Hannover im Angebotsportfolio, war Essen auf Rädern über Jahrzehnte ein Aushängeschild für die soziale Arbeit des Paritätischen. Daher ist es umso trauriger heute mitzuteilen, dass der Dienst zum Ende des Monats endgültig eingestellt wird.

Diese Entscheidung wurde schweren Herzens durch die Geschäftsführung und die Gesellschafter, unter Einbezug des Leiters des Mahlzeitendienstes (Herrn Kupka), getroffen…sie war jedoch unvermeidbar.

Aufgrund zunehmender Konkurrenz durch privatwirtschaftliche Wettbewerber, stetig sinkende Kundenzahlen und fortwährende Preissteigerungen durch Lieferanten ist der Dienst schon seit mehreren Jahren wirtschaftlich in eine „Schieflage“ geraten. Dies war, mit Blick auf die Versorgung der verbleibenden Kunden, lange Zeit zu tragen. Im Jahr 2018 hat das Defizit jedoch ein Ausmaß angenommen, das die GGPS Hannover nicht länger verkraften kann. Eine realistische Chance auf „Entspannung“ der Situation gibt es nach Einschätzung aller Beteiligter leider nicht.

An dieser Stelle ist es mir wichtig inne zu halten und zurück zu schauen, denn über viele Jahre war der Mahlzeitendienst das Aushängeschild unseres Engagements in Hannover. Alle Mitarbeitenden haben sich unermüdlich für die verlässliche Versorgung von vorwiegend alten und kranken sowie sozial schwachen Menschen mit warmen Essen eingesetzt. Oftmals sind sie dabei an die Grenzen des Leistbaren gekommen und haben diese auch häufig überschritten. Der Dank der Kunden war hierfür oft Ansporn und „Lohn“ zugleich…allen Beteiligten wird zukünftig sicherlich etwas fehlen. Es liegt demnach nicht am Einsatz oder dem Willen zur Veränderung der Mitarbeitenden, dass der Dienst nun eingestellt werden muss: Der „Kampfeswille“ ist immer ungebrochen da gewesen!

Ich spreche Herrn Kupka und seinem Team von Essen auf Rädern daher hiermit meinen aufrichtigen Dank für die vielen Jahre der hervorragenden Arbeit aus und meinen Respekt für die Art und Weise, wie dieser schmerzliche Beschluss mitgetragen wurde und wird.

Aktuelles

35. Hannoverscher Selbsthilfetag am 29.05.2021

Erstellt von Bianka Bradler |

Ein anspruchsvolles Hygienekonzept macht den 35. Selbsthilfetag möglich!

weiter

Achtung: Regelbetrieb in Kitas und Familienzentren ab 10. Mai

Erstellt von Bianka Bradler |

Der Regelbetrieb in allen paritätischen Kitas/ Familienzentren wird ab Montag den 10. Mai wieder...

weiter

WIR BRAUCHEN EIN BESSERES KITA-GESETZ!

Erstellt von Bianka Bradler |

Kinder. Kita. Qualität. Jetzt!

Wir lehnen den neuen Gesetzentwurf der niedersächsischen...

weiter

Corona trifft Arme extra hart - Soforthilfen jetzt!

Erstellt von Bianka Bradler |

Die Covid-19-Pandemie mit all ihren wirtschaftlichen und sozialen Folgen ist eine Herausforderung...

weiter

Auszeichnung für unser Pflegeheim

Erstellt von Bianka Bradler |

Seit anderthalb Jahren begleiten wir Pflegekräfte aus dem Ausland auf dem Weg zur Anerkennung als...

weiter

Mitarbeiterbefragung beim Paritätischen Hannover/ GGPS Hannover GmbH

Erstellt von Bianka Bradler |

Erstmalig haben wir unser Mitarbeiter*innen gefragt wie sie uns finden!

weiter

Die Bremer Stadtmusikanten

Erstellt von Bianka Bradler |

Ein klassisches Märchen als Musical und ein Paradebeispiel für ein gelungenes partizipatives...

weiter